energie sparen

Die Zeiten billiger Energie sind vorbei. Endgültig. Und die Preise steigen ständig weiter. Je früher Sie mit Energiesparmaßnahmen gegensteuern, desto eher sparen Sie bares Geld. Was hält Sie ab? Angst vor den Kosten, den Umständen? Verständlich, aber dazu besteht meist überhaupt kein Grund. Energiesparen ist kein Hexenwerk und kostet auch nicht die Welt. Erst recht nicht, wenn man die richtigen Experten an seiner Seite hat. Ihr EUROBAUSTOFF-Fachhändler berät Sie ausführlich und kostenlos.

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) definiert verbindliche Grenzwerte für den Energieverbrauch von neuen Gebäuden, Bauteilen und Anlagen. Wer ein Haus errichtet oder modernisiert, kann wählen, wie er die Vorgaben erfüllt: durch Wärmedämmung, neue Heiztechnik und/oder durch Einsatz von Solarenergie. Berechnungsgrundlage der EnEV ist der flächenbezogene Primärenergiebedarf einer Immobilie, der in Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr angegeben wird.

Wärmedurchgangskoeffizient U-Wert / k-Wert

Dabei gelten Höchstwerte für den Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert = Watt/m2K). Er gibt an, mit welchen Verlusten die Wärme durch eine Materialschicht, z.B. ein Fenster oder ein Dach, wandert, wenn an beiden Seiten unterschiedliche Temperaturen anliegen. Je höher die Zahl, desto schlechter die Wärmedämmeigenschaft des Materials oder umgekehrt: Je kleiner die Zahl, desto höher die Wärmedämmung des Bauteils. Für neue Fenster und Fenstertüren liegt der maximal zulässige U-Wert bei 1,3 W/m2K, für Außentüren liegt er bei 1,8 W/m2K, bei Steildächern sind Decken unter nicht ausgebauten Dachräumen so zu dämmen, dass ein Wärmedurchgangskoeffizient von 0,30 Watt/m2K nicht überschritten wird.

Fassadendämmung & neue Fenster

Ideale energetische Lösung für Häuser im Bestand: Ein modernes Wärmedämmverbundsystem in Kombination mit einem Fensteraustausch. Das spart bis zu 50 % Heizkosten! Die konsequente energetische Modernisierung der ganzen Fassade wird auch vom Gesetzgeber belohnt und zahlt sich mehrfach aus:

  • Steuervorteile
  • sehr günstige Zinsen bei KfW-Finanzierung
  • planen Sie die Anschaffung einer neuen Heizung, können Sie diese entsprechend dem niedrigeren Heizbedarf kleiner und kostengünstiger auslegen lassen
  • spürbar niedrigere Heizkosten, schnelle Refinanzierung der Maßnahme
energie